Willkommen auf der Internetseite des

Museums der Stadt eberbach

Sehr geehrte Besucher unserer Webseite,

aufgrund der Gefährdung durch den Corona-Virus ist das Museum der Stadt Eberbach bis auf weiteres von der Stadt Eberbach vorsorglich geschlossen worden. Wir bitten um Verständnis!

 

Reinhard Stupperich

1. Vorsitzender des Museumsvereins Eberbach e. V.

Die geschichtliche Entwicklung der 1227 gegründeten Stauferstadt Eberbach ist eng verbunden mit der sie umgebenden Natur. Diese natürlichen Gegebenheiten - Lage in einem tief eingeschnittenen Flusstal, umgeben von ausgedehnten Wäldern und eingebettet in das Buntsandsteingebirge des Odenwaldes - waren über Jahrhunderte hinweg die Lebensgrundlage der Bewohner Eberbachs.

 

Besondere Schwerpunkte des Museums bilden die nachfolgenden Abteilungen:

 

Der Neckar als Lebens- und Verkehrsader

  • Neckarschifffahrt von den Anfängen bis heute
  • Holzschiffbau
  • Flößerei
  • Fischfang
  • alte Berufe

Wald und Mensch - Wald und Natur

  • Waldgeschichte
  • historische Formen der Waldnutzung
  • das Reifschneiderhandwerk
  • Bäume, Pflanzen, Tiere des Waldes
  • der letzte Wolf des Odenwaldes

Bürgerliches Wohnen im 18. Jahrhundert

  • Die gute Stube
  • Frankenthaler Porzellan
  • Uhrmacher Jakob Braun

Geologie und Landschaft, Nutzung des Gesteins

  • die Geologie des Buntsandsteins
  • Arbeit im Steinbruch
  • Beruf der Steinhauer und Steinmetze

Geschichte und Entwicklung der Stadt Eberbach

  • historische Ansichten und Modelle
  • heutige ansässige Firmen

Sonderausstellungen

Der große Saal des Museums bildet den stilvollen Rahmen für Sonderausstellungen. Im Jahr 1990 wurde das Museum der Stadt Eberbach vom Arbeitskreis Heimatpflege Nordbaden mit dem 1.Preis als "vorbildliches Heimatmuseum" ausgezeichnet.

 

Der Besuch des Museums ist frei.